VW Grand California

Reisen & Freizeit

Alles etwas grösser

Jeder kennt den VW Bus und fast jeder den VW California mit aufstellbarem Hochdach, quasi der Einstieg zur Campingmobilität. Sehr erfolgreich unter anderem wegen der Aussenmasse: Mit knapp zwei Metern Höhe passt er in Tiefgaragen, und mit fünf Metern Länge auf jedes markierte Parkfeld. Für längere Familienreisen ist er vielen etwas zu eng, ausserdem ist kein WC an Bord.

Mit dem rund sechs Meter langen und 3,05 Meter hohen Grand California, basierend auf dem Crafter, baut VW das Campersortiment nach oben aus und will sich in einem Segment mit viel Konkurrenz behaupten. Deshalb rüstet der Hersteller den grossen California technisch hoch. Serienmässig ist der stärkste Nutzfahrzeug-Vierzylinder TDI mit 177 PS sowie das DSG-Getriebe, sprich eine Automatik an Bord. Wahlweise wird es den Grand California auch mit Allradantrieb geben. Und auf dem grösseren Grundriss sind WC und Dusche inkludiert. Die separate Nasszelle verfügt aus Platzgründen über ein klappbares Waschbecken.

VW Grand California

Die Schlafplätze dahinter sind, dank der Karosserieverbreiterung an den seitlichen Fenstern, rund 195 Zentimeter lang. Ein Kühlschrank mit Auszügen gehört ebenso zur Serienausstattung wie Gasheizung und -herd. Die Inneneinrichtung ist in Weiss gehalten. Das Basisfahrzeug lässt
sich mit den aktuellen Assistenzsystemen ausstatten, und die Konnektivität für alle gängigen Smartphones ist gegeben. Die Preise sind noch nicht bekannt, sie dürften aber bei rund CHF 70 000 beginnen.

VW Grand California

Bild: Werk

Autor: Jürg Wick

Wie gefällt Ihnen der Artikel?:

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.