Mitführpflichtige Artikel

Ist Ihr Auto für Europa ausgerüstet?

Sie ahnen es – so bunt, wie sich die Länder Europas durch Landschaft, Sprache und Kultur präsentieren, so verschieden sind auch die Vorschriften, welche Artikel Sie jeweils im Auto per Vorschrift mit sich führen müssen.

Mitführpflichtige Artikel in der gesamten EU

In einigen wenigen Dingen sind sich die Gesetzgeber der europäischen Länder einig: Der CH-Kleber, welchen es zwischenzeitlich als ablös- oder wiederverwendbare Variante gibt (z.B. hier www.shop.acs.ch), ist ebenso Pflicht wie eine Erste-Hilfe-Ausrüstung und ein Pannendreieck. Diverse, länderspezifische Auflagen gibt es dennoch, wie alt das Erste-Hilfe-Set sein darf und was alles hinein gehört. Kroatien und Slowenien verlangen ausserdem 2 Pannendreiecke.

In 16 von 26 Ländern sind Sicherheitswesten Pflicht, teilweise für jede Person, die mitfährt.
Reservebirnen und Feuerlöscher sind weitaus seltener gefordert.

Eine Gesamtübersicht über mitführpflichtige Artikel in den Ländern der EU finden Sie in dieser Liste (PDF).

Mitführplichtige Artikel (PDF)

 

Diese Artikel sind teilweise Pflicht in der EU

Feuerlöscher sind in vier Ländern mitzuführen: Bulgarien, Griechenland, Litauen, Rumänien. In Spanien ist das Fahren ohne Ersatzreifen widrig. Reservebirnen fordern Bosnien-Herzegowina und Kroatien, von acht weiteren Ländern wird die Mitnahmen empfohlen.

Tagfahrlicht in Skandinavien

Abgesehen von der Sicherheits-Ausstattung wird immer wieder nachgefragt, in welchen Ländern tagsüber mit Licht zu fahren ist. Insgesamt 20 Länder der EU fordern dies, teilweise flächendeckend, teilweise nur ausserhalb von Ortschaften.

Aus Gründen der Sicherheit, ist Fahren mit Tageslicht ein wesentlicher Beitrag dafür, Unfälle durch „Nichtgesehenwerden“ gering zu halten.

In diesen Ländern ist Tageslicht Pflicht:

Bosnien-Herzegowina: inner- und außerorts
Bulgarien: inner- und außerorts
Dänemark: inner- und außerorts
Estland: inner- und außerorts
Finnland: inner- und außerorts
Island: inner- und außerorts
Italien: nur außerorts
Kroatien: inner- und außerorts, Ende Oktober bis Ende März
Lettland: inner- und außerorts
Litauen: inner- und außerorts
Mazedonien: inner- und außerorts
Montenegro: inner- und außerorts
Norwegen: inner- und außerorts
Polen: inner- und außerorts
Portugal: auf ausgewählten Strecken
Rumänien: nur außerorts
Russland: nur außerorts
Schweden: inner- und außerorts
Schweiz: inner- und außerorts (seit 2014 neu)
Serbien: inner- und außerorts
Slowakei: inner- und außerorts
Slowenien: inner- und außerorts
Tschechien: inner- und außerorts
Ungarn: nur außerorts

Weitere Informationen für Reisen in das europäische Ausland finden Sie auf unserer Webseite .

Autor: Janine Weise

Wie gefällt Ihnen der Artikel?:

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.