Verkehrssicherheit

Entspannt in die Ferien reisen

https://blog.acs.ch/wp-content/uploads/2018/05/verkehrssicherheit_reisen_01.jpg
https://blog.acs.ch/wp-content/uploads/2018/05/verkehrssicherheit_reisen_02.jpg
https://blog.acs.ch/wp-content/uploads/2018/05/verkehrssicherheit_reisen_03.jpg

Erfahren Sie, wie man rascher an Zahlstellen auf den ausländischen Autobahnen durchfahren und die Fahrzeugausrüstung den Sicherheitsvorschriften anpassen und damit stressfreier Reisen kann.

Reisen mit dem Auto

Ferienreise

Eine Überprüfung des technischen Zustandes des Fahrzeugs sowie der mitgeführten Ausrüstung im Auto ist empfehlenswert. Passende Reifen mit mindensens drei Millimetern Profil für den Sommer und mindestens 4 Millimeter Profil für den Winter, intakte Scheibenwischer und ein aufgefüllter Wischwassertank bieten Sicherheit auf der Strasse. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der bringt sein Auto zu einem Basis-Check bei Bosch Service. Als ACS-Mitglieder profitieren Sie vom Vorzugspreis von 59 CHF (statt 79 CHF).

Für Notfälle sollten Sie immer die Warnweste (Europäische Norm 471), die Autoapotheke (Achtung: Verfallsdatum beachten!) und das Pannendreieck mitführen. Die Bestimmungen sind für Länder in der EU und ausserhalb sehr unterschiedlich. Informieren Sie sich ausführlich auf unserer Website über die geltenden Länderbestimmungen. Die ACS Assistance-Nummer +41 44 283 33 77 speichern Sie idealerweise in Ihrem Smartphone ab.

Planen Sie frühzeitig Ihre Reisestrecke und beachten Sie die dafür erstellten Stauwarnungen. Möglicherweise bietet sich eine andere Route oder eine Fahrt durch die Nacht an. Um an Mautstellen in Frankreich privilegiert durchfahren zu können, sind die Télépéage-Badges beim ACS erhältlich. Diese ermöglichen Ihnen freie Fahrt auf den Autobahnen und verhindern langes Anstehen. Für Italien sind die ViaCards, für Österreich die Autobahnvignetten beim ACS erhältlich.

Natürlich sind heute nahezu alle Personenwagen mit Klimaanlagen ausgerüstet. Bei Fahrten in den heissen Süden sind sie Gold wert. Nicht vergessen sollte man allerdings, dass trotz der gefühlten angenehmen Temperatur im Innenbereich des Fahrzeuges der Körper dehydriert und sich Müdigkeit einstellen kann. Als optimale Reisetemperatur werden 21 bis 22 Grad empfohlen sowie ausreichend Trinkwasser für alle Mitreisenden mitzuführen. Während der Fahrt sollten regelmässig, alle zwei bis drei Stunden Pausen eingehalten werden. Sich die Beine vertreten, frische Luft schnappen oder die Pause zum Fahrerwechsel nutzen sind gute Tipps, um sicher ans Ziel zu gelangen.

Wer regelmässig Medikamente einnehmen muss, sollte die beste Reisezeit mit seinem Hausarzt besprechen. Möglicherweise ist es sicherer, von Nachtfahrten abzusehen.

Für Reisen mit der Familie sind ganz besonders die Kindersitzvorschriften zu beachten. Für die Schweiz gilt: der Kindersitz ist für Kinder unter 12 Jahren Pflicht, sofern sie kleiner als 150 cm Körpergrösse haben. Dabei sind nur Kindersitze mit dem orangen Prüfetikett zugelassen, die mindestens der Norm ECE R 44/04 oder ECE R129“ entsprechen. Die Regelungen im Ausland sind jedoch unterschiedlich und eine genaue Prüfung dieser Vorschriften in allen Durchreiseländern sowie der Feriendestination sind daher wichtig.

Um in Ländern ausserhalb der EU oder in USA ein Fahrzeug lenken zu dürfen, kann ein Internationaler Führerschein erforderlich sein. Dieses Dokument können Sie bei ihrer Sektion bestellen. Sie berät Sie auch gerne zu allen anderen Themen rund ums Reisen.

Reisen mit dem Camper

Ferienreise

Auch für die Reise mit dem Camper sind die technische Kontrolle des Fahrzeuges sowie die notwendige mitzuführende Ausrüstung wichtig. Planen Sie die Reisestrecke so, dass Sie enge Strassen, Sackgassen und Innenstädte meiden. Ein Navigationsgerät speziell für Camper hilft Ihnen hier zuverlässig.

Mit der Campingcard des ACS profitieren Sie nicht nur von Taxermässigungen auf vielen Campingplätzen im In- und Ausland, Sie und Ihre Mitreisenden sind auch durch eine Haftpflichtversicherung gegen Körper- oder Sachschäden an Drittpersonen geschützt. Auf der internationalen Website campingcardinternational.com finden Sie Ihren gewünschten Campingplatz online und können diesen in Ruhe von zu Hause aus reservieren. So steht einem gemütlichen Urlaub auf dem Campingplatz nichts mehr im Wege.

Reisen mit dem Flugzeug

Ferienreise

Beachten Sie frühzeitig die Einreisebestimmungen ihrer Feriendestination. Gerade in den Sommermonaten kommt es hin und wieder zur Streiks beim Flughafenpersonal. Informieren Sie sich im Zweifelsfall vor dem Abflug.

Damit Sie sich nicht um das Parkieren Ihres Autos am Flughafen sorgen müssen, bietet Ihnen der ACS-Partner Speed-Parking am Flughafen Zürich den Concierge-Service an. Die Anmeldung des Termins erfolgt bequem über die Internetseite. Der Concierge-Service übernimmt ihr Fahrzeug und parkiert dieses während ihrer Abwesenheit zu günstigen Konditionen.

Vielleicht möchten Sie an Ihrem Urlaubsort ein Auto mieten? Dann sollten Sie wissen, dass Sie im Besitz einer gültigen Kreditkarte sein müssen. Ohne die Kreditkarte als Garantie ist das Mieten eines Autos heute praktisch nicht mehr möglich. Der ACS empfiehlt Ihnen deshalb die ACS Visa Card. Sie ist weltweit anerkannt und für ACS-Mitglieder kostenlos erhältlich. Den Kartenantrag finden Sie online auf unserer Website oder per Telefon unter 031 328 31 11. Zudem profitieren ACS-Mitglieder bei der Autovermieterin Sixt von Tarifermässigungen bis zu 20%.

Bild: zVg

Autor: Anita Brechtbühl

Wie gefällt Ihnen der Artikel?:

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.