Free Flow Maut

Zum Flughafen Mailand Malpese

Das sollten Sie über die neue Free Flow Maut wissen

Um schnell nach Mailand Malpense an den Flughafen zu gelangen, nutzen Lenker aus der Schweiz gern die Autobahn Pedemontana Lombarda. Besonders auf den Streckenabschnitten Gallarate bis Lentate sul Seveso und auf den Umgehungsstrassen von Varese (Gazzada bis Vedano) und Como sehen sich Automobilisten immer wieder in Schwierigkeiten, die geforderte Mautzahlung über das neue «Free Flow» System zu begleichen.

Dieses neue System funktioniert anders als die bisher für Italien bekannten Mautsysteme und sollte den Transit eigentlich erleichtern. Für die Italiener selbst mag dies zutreffen, für Reisende aus dem Ausland tun sich im Zusammenhang mit der geforderten Online-Registrierung allerdings einige Hürden auf.

Deshalb empfehlen wir allen Reisenden, sich frühzeitig vor der Abreise auf der Webseite www.pedemontana.com zu informieren und zu registrieren. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Informationen zur Free Flow Maut für Sie zusammengefasst.

Was ist Free Flow?

Free Flow ist ein neues System für die Erhebung von Mautgebühren in Italien. Es soll die traditionellen Mautstellen langfristig ersetzen. Zur Erhebung wurden eine Reihe von Portalen errichtet, die mit elektronischen Geräten ausgestattet sind und die Durchfahrt der Fahrzeuge erkennen plus die jeweilige Fahrzeugklasse erkennen. Free Flow berechnet automatisch den geschuldeten Betrag in Verbindung mit dem Nummernschild. In der Theorie klingt das System sehr gut. Nur am Beispiel Pedemontana – eine der ersten Autobahnen in Europa mit diesem System – zeigen sich grobe Mängel in der praktischen Umsetzung. Diese Mängel haben zu harscher Kritik an der Funktionalität geführt. Obligatorisch für eine erfolgreiche Onlineregistrierung war zum Beispiel die Eingabe der Steuernummer. Registrierende aus der Schweiz konnten diese nicht vorweisen und ergo keine Online-Registrierung vornehmen.

An diesem Beispiel wird deutlich, dass das System nicht bis in die Tiefe durchdacht ist. Bis Free Flow als Abrechnungssystem für Autobahn Maut in Italien seinem Anspruch gerecht wird, die Mautzahlung zu vereinfachen, werden künftig wohl weitere Anpassungen notwendig sein.

Zahlungsmöglichkeiten Free Flow Maut

Wie bei anderen Zahlmethoden auch, können Nutzer der Autobahn verschiedene Zahlmethoden in Anspruch nehmen: per Vorabregistrierung und automatischer Abbuchung oder per Direktbegleichung an der Autobahnabfahrt.

Zahlung per Nummernschild-Konto „Conto Targa“

Diese Möglichkeit wird Vielfahrern empfohlen. Nach Registrierung auf der Webseite www.pedemontana.com wird die allfällige Mautgebühr direkt von der Kreditkarte (ausser American Express) oder von einem italienischen Bankkonto abgebucht. Sollten Sie sich für diese Zahlmethode entscheiden, planen Sie etwas Zeit und Kosten ein.

Und so geht’s:
1. Ausfüllen des elektronischen Formulars u.a. mit Fahrzeuginformationen
2. Vertrag und Formular ausdrucken
3. Versand von Vertrag, Formular plus Kopien weiterer Unterlagen (persönlicher Ausweis, Fahrzeugausweis eines jeden registrierten Nutzers, Krankenversicherungskarte) an die angegebene Adresse zur Bearbeitung
4. Portogebühr bis CHF 7,00 plus 1,00€ Bearbeitungsaufwand sind zu planen

Zur Aktivierung des Nummernschildkontos stehen diese Punti Assistenza zur Verfügung:
Como bei BALLARATE, in Via S. Bernardino da Siena 2D.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9.00 bis 12.00 / 15.00 bis 18.00 Uhr oder am Samstag von 9.00 bis 12.00 Uhr

Vedano Olona (VA) bei Made in Green in Piazza S. Rocco 14.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis 14,30 Uhr und Samstag von 8,30 bis 11,30 Uhr.

Einzelfahrtenzahlung

Unabhängig vom Nummernschild-Konto setzt auch diese Zahlungsart eine Registrierung auf dem Internet-Portal voraus. Bis vor kurzem funktionierte diese Methode nicht, weil die Eingabe des Steuercodes obligatorisch war. Dieses Problem ist nun behoben.

Zahlung mit dem Telepass

Die Abrechnung über den Telepass funktioniert problemlos, die Mautgebühr wird dem Fahrzeugführer auf der Monatsrechnung belastet. Der Automobil Club der Schweiz beabsichtigt derzeit nicht, diese Geräte zu vermieten. Der Vorgang ist aus logistischen Gründen zu komplex.

Direkte Bezahlung an Autobahn

Wenn Sie nicht über eine gewisse Vertrautheit mit den Computersystemen verfügen, empfehlen wir Ihnen, diesen Autobahnstreckenabschnitt so weit als möglich zu umgehen.
Mailand Malpensa erreichen Sie auch über die bisherige Route: Richtung Mailand > nach der Abfahrt Origgio Uboldo nach links Autostrada dei Laghi > Richtung Varese und dann Flughafen Malpensa. Sie ist etwas stärker befahren, die Reisezeit ist in etwa gleich zur Autobahn.

Zur direkten Zahlung der Autobahn vor Ort stehen folgende Servicestellen zur Verfügung:
Tankstelle TOTAL ERG in Varese in via Dalmazia, 26
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.15 – 12.15 / 13.45 – 18.45 Uhr oder Samstags von 7.15 bis 12.15 Uhr.

Tankstelle ENI in Como in via Cecilio snc.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.30 – 12.15 / 14.30 – 19.00 Uhr oder Samstags von 7.30 bis 12.15 Uhr.

Tankstelle TOTAL ERG in Luisago (CO) in Via Risorgimento 9.
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 7.30 – 12.30 / 14.30 – 19.00 Uhr.

Tankstelle TAMOIL in der Ortschaft Brughiera Ovest, Autobahn VA/MI, Castronno (VA), geöffnet rund um die Uhr über das ganze Jahr.

Tankstelle Q8 in Lentate sul Seveso (MB), Ortschaft Copreno, Strada Statale dei Giovi 262.
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.30 – 12.30 / 14.30 – 19.00 Uhr oder Samstags von 7.30 bis 12.30 Uhr.

Informationen & Zahlstelle Punto Verde

Zahlen Sie offene Beträge auch am „Punto Verde”, der sich an der Abfahrt von Mozzate (CO) auf der A36 befindet und täglich von 7.00 bis 20.00 Uhr geöffnet ist. Hier können Sie sich auch über „Free Flow“ und die dazugehörigen Zahlungssysteme informieren.

Der Betreiber des Punto Verde wird nach dem Fahrzeugausweis und einem Ausweis fragen oder im Falle der Zahlung im Namen Dritter, die Vollmacht und die Ausweispapiere des Fahrzeugeigentümers verlangen.

Informationen & Zahlstelle Punti Cortesia

Es gibt des Weiteren die „Punti Cortesia“ der Milano Serravalle, die täglich von 7.00 bis 20.00 Uhr für die Aktivierung des Nummernschild-Kontos, die Bezahlung der Mautgebühren und den Kundendienst geöffnet sind.

Standorte Punti Cortesia:
Umgehungsstrasse Tangenziale Ovest A50 -Terrazzano, in der Nähe der Mautstelle von Terrazzano bei der Abfahrt von der Autobahn dei Laghi A8/A9 (Richtung Genova-Bologna).

Umgehungsstrasse Tangenziale Nord A52 – Sesto San Giovanni, vor der Mautstelle Sesto San Giovanni Richtung Autobahn A1.

Umgehungsstrasse Tangenziale Est A51 – Agrate, in der Nähe der Mautstelle Agrate/Vimercate an der Abfahrt von der Autobahn A4 Milano–Venezia und in Richtung Autobahn A.

Autobahn A7 – Milano Ovest, beim „Centro Radio Informativo“ bei der Mautstelle Milano Ovest an der Einfahrt der Autobahn A7 Milano Genova (Richtung Genova).

Die Betreiber stehen zur Verfügung für:
• Mautzahlung und Zahlungsmahnungen für die Autobahn Pedemontana Lombarda
• Vertrieb des Telepass Ordinario, Family und Premium
• Verkauf von Viacards, gültig auf dem gesamten Autobahnnetz
• Wiederherstellung der Magnetisierung der Karten
• Verfahren bei gestohlenen oder verlorenen Karten und Kontokorrent-Viacards sowie Telepass
• Rückgaben von Viacards und Telepass; Kündigung von Telepass Verträgen
• Einbezug der Beträge der Meldungen über ausstehende Zahlung der Milano Serravalle Milano Tangenziali.

Zahlfristen

Die offizielle Webseite der Pedemontana weist darauf hin, dass nach Ablauf von 15 Tagen nach einer Autobahndurchfahrt das Unternehmen eine Mahnung an die Adresse des Autofahrers als Erinnerung für die ausstehende Zahlung schickt. Das Call-Center teilte uns mit, dass in diesem Fall weitere Kosten von 2,58 € fällig werden. Diese Mahnung enthält eine Kennnummer und die Daten des Fahrzeugs (Nummernschild und Klasse), sowie Datum der Durchfahrt, den zu zahlenden Betrag und die Zahlungsmodalitäten. Nach Ablauf dieser Frist erhöht sich der Betrag um die zusätzlichen Aufwendungen für die Zusendung einer zweiten Mahnung. Schließlich kommt es zur Zwangseintreibung des geschuldeten Betrags.

Es ist leider nicht bekannt, ob diese Mahnungen tatsächlich an Schweizer Adressen gesandt werden.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen besuchen Sie die Webseite www.pedemontana.com oder wenden Sie sich an den Kundendienst unter der Telefonnummer +39 02 39.460.460.

Informationen zu Mautgebühren in ganz Europa finden Sie auf der Webseite www.tolltickets.com.

  • Assistance-Nummer

Autor: Janine Weise

Wie gefällt Ihnen der Artikel?:

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 Kommentare

  1. 1
    0
    Till E. Spiegel am 21.05.2016 - 1:02

    Wir fuhren viel in die Ferien nach Italien. An die Adria, ans Mittelmeer und an den Lago Maggiore. Seit die Italiener die reinste Schikanemaschine für die Touristen sind, ist das Land grundsätzlich gestrichen. Am meisten, ausser den hier beschriebenen Onlineregistraturen, ärgert mich, dass ich hinten an meinem Auto ein riesengrosses CH anbringen müsste, um meine Zugehörigkeit zur Schweiz zu proklamieren. Das I von Italien auf den EU Schildern ist aber noch kleiner als unser Schweizer Wappen auf jedem Auto. Sauer bin ich eigentlich in dieser Sache auf unsere unfähigen Unterhändler mit der EU, im Landverkehrsabkommen, die diesen Blödsinn weder bemerkt, noch bemängelt haben. Auch hier schlägt die Italienische Bussenmaschine gnadenlos zu.

  2. 0
    0
    Murmelbaer am 21.05.2016 - 7:53

    Ich weiss jetzt das es Probleme mit der Strecke Schweiz Mailand (Flughafen) gibt. Mich würde interessieren wie es allgemein in Italien mit der Maut zu Handhaben ist. Wir wollen im Juni in den Urlaub an die Adria.

  3. 1
    0
    siehe oben am 21.05.2016 - 11:16

    Das ist keine Erleichterung sondern Schikane und pure Bürokratie. Grund mehr für die CH zu werben und den unfreundlichen Akt anzuprangern, oder ist es so, dass dieses Geld das wohl zu einem wesentlichen Teil in mafiöse Taschen fliesst, dann irgendwann wieder in der Schweiz landet!

  4. 0
    0
    joseph sutter am 23.05.2016 - 14:38

    andere länder, andere sitten. Wenn ihr Italien nur vom Autofahren her kennt, könnt ihr Euch als privilegiert bezeichnen. Jeder der schon mal versucht hat ein Bankkonto für Zahlungen zu eröffnen, oder Stromrechnungen mittels direct debit zu erledigen, oder auch nur zum Beispiel Möbel zu kaufen und andere Alltäglichkeiten (ganz zu schweigen vom Justizsystem…) kann ein Lied singen. Man resigniert einfach, oder sucht das weite.

  5. 0
    0
    r.biedermann am 12.07.2016 - 13:22

    Was nützt die Webseite Pedemontana, wenn sie nur in Italienisch verfügbar ist. Es kann doch wohl nicht wahr sein, dass man für das befahren eines Stückchen Autobahn ein Formular ausfüllen, Papiere Kopieren und diese einsenden muss. Oder sogar noch zu einem bestimmten Zeitfenster eine bestimmte Tankstelle oder ein Punta Blue (vermutlich auch nur Italienisch sprechend) aufsuchen muss. Vor allem, wenn man zum Flughafen Malpensa muss, ist das nicht gerade helfreich. Ich denke das System ist einfach nur Schrott.